Crosspromotion für Geld. Was ist ein Abonnent wert?

Das man sich für eine Crosspromotion als YouTuber bezahlen lässt, gehört ja fast schon zur guten Kinderstube. Jedenfalls bei denen, die etwas zu bieten haben. Ob zwischen Agentur und Kanal oder auf YouTube untereinander. Nur – wieviel kann man dafür verlangen?

Wenig Geld für CrosspromotionDie billigste variante der Bezahlung wird häufig von Marketing Agenturen angewandt, die einen auf doof machen. Diese Agenturen gehen mit dem Bewusstsein auf einen Kanal zu der suggeriert, dass man gefälligst froh sein kann für sie Werbung machen zu dürfen! Wenn man Glück hat, kann man das zu bewerbende Produkt dann auch behalten. Mit ein bisschen Pech, gönnen sie einem nicht mal das.

Bei den Beauty Kanälen ist sehr häufig der Fall, dass Produkttests gegen den verbleib der Ware gemacht werden. Es wird Kosmetika und Gerät zugeschickt die, in einem eigens dafür produziertem Video, der eigenen Zielgruppe vorgestellt werden. Bei Technik Kanälen ist es sehr häufig so, dass der Hersteller die zu testenden Produkte danach zurück haben will. Wenn sie gnädig sind zahlen sie maximal das Porto für die Rücksendung.

Musikvideos mit deinem YouTube Star CrosspromotionEinen besseren Deal kann man als Marketingagentur oder als Hersteller wohl nicht machen. Man erreicht einen Haufen “Kunden”, die auch noch genau der Zielgruppe des Produkts entsprechen, und zahlt dafür einen feuchten Händedruck. In der freien Wirtschaft ist das natürlich erlaubt. Das funktioniert allerdings nur, weil es genug dumme gibt die das mit sich machen lassen. Wenn die gleiche Zielgruppe über TV oder Print erreicht werden müsste, wird nämlich eine ganz andere Rechnung daraus.

Viele Geldscheine in EuroWenn ich davon ausgehe, dass bei konventioneller Werbung von 1000 angesprochenen Leuten vielleicht einer das Produkt kauft, sieht man schon den Aufwand der betrieben werden muss um einen Kunden zu akquirieren. Also kostet jeder beworbene Kunde einen Betrag X. Je nach Werbeform und Medium mehr oder weniger VIEL Geld. Das sollte man auf jeden Fall im Hinterkopf behalten, wenn man mit den Agenturen verhandeln will. Macht Crosspromotion umsonst, oder kennt man seinen Wert?


Dann gibt es noch Agenturen die bieten einem wenigestens ein paar Hundert Euro an um ihr Produkt Zielgenau zu platzieren. Das ist schon mal wesentlich besser. Ob man darauf eingeht oder nicht, liegt in erster Linie daran, wie groß der eigene Kanal oder wie wohlhabend der Werbekunde ist. Es macht keinen Sinn mit dem Hersteller bei einer Crosspromotion über Unsummen zu verhandeln, wenn er quantitativ keinen großen Warenumsatz hat. Ausserdem kann es auch sein, dass man das Produkt einfach richtig gut findet und somit bereit ist für weniger Geld ein Geschäft einzugehen. Das ist vollkommen legitim.

YouTube Stars CrosspromotionCrosspromotion findet aber nicht nur zwischen Herstellern und YouTubern statt, sondern auch bei YouTubern untereinander. Auch da fließt schon mal einiges an Geld. Ein prominentes Beispiel wären die Kanalempfehlungen. Es gibt durchaus Kandidaten die Gelad dafür verlangen das man mit seinem Kanal in die Empfehlungen aufgenommen wird. Da werden auch schon mal einige Hundert Euro fällig. Oder das verlinken in der Videobschreibung wird verkauft. Da zahlt man dann pro Klick ein paar Cent. Das Ziel ist immer das gleiche; mehr Reichweite und mehr Umsatz generieren. Um mal anzuzeigen wie weit man da gehen kann und was ein Abonnent wert ist, habe ich euch mal ein schickes Beispiel mitgebracht. Das offizielle Angebot von Mediakraft an die Werbeagenturen. Mit Sonderangebot zu Weihnachten. Da wird dann schnell klar mit welchen Werten letztlich gehandelt werden.

Crosspromotion Preis für AgenturenDa werden Pre-Rolls, Product Placement und einiges mehr angeboten. Anhand dieser Preisliste könnt ihr euch selber ausrechnen ob ihr euch zu billig verkauft oder nicht. Diese Liste scheint für die Top 20 des Mediakraft Netzewerkes zu gelten. Letztlich wird da aber sicherlich noch verhandelt. Je nachdem wie viele Agenturen Y-titty denn nun wirklich buchen wollen oder nicht. Ich finde diese Grafiken extrem aufschlussreich und bin sehr dankbar, dass Mediakraft auch den Kostenfaktor mit aufführt. Davon könnt ihr alle lernen. 😉

Pre-Roll CrosspromotionFazit: Wenn man dachte, dass man schon bescheid weiß wie der Haase auf YouTube finanziell läuft, sollte spätestens an dieser Stelle klar werden gar nichts gewusst zu haben. Diese Zahlen in dem Angebot sind erst der Anfang. Die deutschen Kanäle sind ja relativ klein im Vergleich zum internationalen Markt. Auch wenn Deutschland ein wichtiger Markt für YouTube ist. Wenn man jetzt aber mal Kanäle mit 10 Millionen Abonnenten oder mehr in betracht zieht und die gleichen Kosten wie in diesem Angebot annimmt, wird da ganz schnell ein Millionengeschäft draus.

Send me your Money!
°|~Jo<

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.3/5 (8 votes cast)
Crosspromotion für Geld. Was ist ein Abonnent wert?, 4.3 out of 5 based on 8 ratings

Über °|~JoCognito

°|~ JoCognito. Administration und Beratung zum Thema Webvideo. Tutorials zur Videoproduktion, Social Media, Software und Hardware. Vorträge auf Kongressen und Veranstaltungen. Produzent, Cutter, VideoSEO, Netzwerker, Organisator, Visionär, Vater.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.