Mediakraft Inside. Ein YouTuber und sein Netzwerk.

Dieses Dokument habe ich von einem ehemaligen Partner des YouTube Netzwerkes Mediakraft bekommen. Mit der ausdrücklichen Bitte das zu veröffentlichen. Nur seinen Namen sollte ich nicht nennen und eine bestimmte Passage entfernen, die einen 100%igen Hinweis auf seinen Person ermöglichen würde. Dieses Dokument ist keine Anklage gegen das Netzwerk Mediakraft.

Netzwerk Baum

Netzwerk Baum Mediakraft

Was dieses Dokument aber ist; eine Geschichte über PR Versprechungen, sowie der Realität, mit der viele konfrontiert werden, wenn sie einem Netzwerk beigetreten sind. Dieses Dokument lässt sich auch auf andere Netzwerke übertragen. Deswegen soll es dazu dienen eure Sinne zu schärfen, wenn es darum geht euch langfristig mit Verträgen an ein YouTube Netzwerke zu binden. Das Dokument veröffentliche ich im Original. Lediglich erwähnte Namen und eindeutige Bezugspunkte wurde daraus entfernt und durch Buchstaben oder Punkte ersetzt. Viel Spaß!

Meine Zeit bei Mediakraft Networks.
Das was ich hier schildere ist für euch gedacht, als mögliche Anregung für Verbesserungen und für mich, damit ich mir all die angestaute Frustration mal von der Seele schreiben kann.

Womit fange ich an…
Ich kam zu Mediakraft mit vielen Hoffnungen, Wünschen und Zielen was meinen YouTube-Kanal betraf. Zu Anfang lief die Promotion etwas holprig (gar nicht), doch ich dachte, dass es am neu eingeführten System liegt und sich das legen würde. Das Berliner Büro wurde als Anlaufstelle für die Berliner Partner eingeweiht und man merkte eine Art Aufbruchsstimmung unter den Berliner YouTubern.

Mein Kanal wuchs immer mehr und Mediakraft begann jeden Monat mit mir Geld zu verdienen, nun dachte ich, passiert vielleicht etwas, vielleicht werde ich nun mehr als einmal im Monat in die Promotion eingebunden. Leider Fehlanzeige. Wenn ich darüber mit Berlin oder Köln telefonierte, hörte ich immer wieder die gleichen Phrasen: “Dein Kanal ist zu speziell!“, “Dein Video ist morgen in der Promo versprochen!“, “Ich weiß auch nicht was da schiefgelaufen sein kann“, “Ich rede darüber mit der Promo-Abteilung“, “Dein Videotitel war zu ungenau!“, “Wir können nicht jedes Video promoten“ usw…

Da möchte ich kurz aus meiner Sicht erläutern, dass ich mir als Erwachsener Mann und Geschäftsmann in diesen Momenten geistig minderbemittelt vorkam.

Dein Kanal ist zu speziell:
Anscheinend nicht speziell genug, um jeden Monat Geld damit zu verdienen.
Anscheinend nicht speziell genug, um jeden Tag ein anderes Video damit zu Liken und zu pushen.

Anmerkung: Im direkten Gespräch würde die Methode, mit der Kanäle gepusht werden, dann auch klar.
Viele Kanäle machen das gar nicht selbst, sondern es wird von Mitarbeitern des Netzwerkes gemacht. Auf Twitter sieht man dann auch das Ergebnis. Dort wird in verschiedenen Sprachen, von Thailändisch bis Spanisch angezeigt, dass ein Video „geliked“ wurde. Das scheint eine gängige Methode in den Netzwerken zu sein zu sein. Das Problem ist, dass die Kanäle die dazu genutzt werden, inhaltlich gar nicht wissen, was sie dort für gut befunden haben.


Ich mache keinen Comedy-Einheitsbrei, aber was ist an flirten speziell? Muss nicht jeder von uns flirten und seinen Traumpartner finden? Mein Kanal ist vielleicht kein MC Donalds Fastfood, er ist eher wie Bockwurst mit Sauerkraut, aber mein Kanal ist zeitlos! Warum hattet ihr kein Interesse etwas aufzubauen, was zeitlos Klicks und Werte produziert? Wenn ich zwei Monate keine Videos mache, hat mein Kanal beinahe die gleichen Klicks. Wieso? Weil die Videos zeitlos sind. Hier hätten wir zusammen etwas großes aufbauen können. Der Kanal ist speziell… Nein, euch geht es nur noch nach kurzfristig lukrativen Gewinnen und ihr vergesst dabei Kanäle, die euch auf lange Sicht mehr bringen.

Dein Video ist morgen in der Promo versprochen:
Komisch, diesen Satz hörte ich an jenem, am folgenden und darauf folgenden Tag…Eigentlich immer. Doch wenn ich dann mit meinem Kontrollkanal, bei dem ich alle Mediakraft Kanäle abonniert habe, nachschaute, war wieder keine Promo da. Wenn Promotion stattfand, dann meistens immer mit den 3-4 selben Kanälen, aber dazu komme ich später noch einmal. Was hier geschieht, und das ist nicht nur bei mir, ist absolut respektlos! Ich habe Verständnis für die Komplexität eines solch großen Promotion-Netzwerkes, aber Versprechen nicht einzuhalten und immer wieder zu vertrösten, ist eine Beleidigung an meine Intelligenz.

Ich weiß auch nicht was da schief gelaufen sein kann. Wenn ihr nicht wisst was bei euch abgeht, ist das eine Blamage und überaus peinlich. Wenn ihr es jedoch wisst und es euch nur um Ausflüchte geht, um einer Konfrontation mit mir aus dem Weg zu gehen, ist es abermals sehr beleidigend.
Ich rede darüber mit der Promo Abteilung: Ihr redet und redet und am nächsten Tag rufe ich wieder wegen derselben Geschichte an. Das frustriert.
Dein Videotitel war zu ungenau: Das Video, bei dem dieser Satz zuletzt fiel, hieß “Das M…..video“, es ist ein M….video in dem ich eine Motivationsrede halte. Was genau ist daran ungenau, oder gar irreführend? Bei dem Telefonat dachte ich, mein Gegenüber müsse auf Droge sein, um mir das zu erzählen, kein Scherz! Ich dachte auch immer, dass seit Ponk irreführende Thumbnails und Titel zum guten Ton gehören.
Wir können nicht jedes Video promoten:
Echt nicht? Das könnt ihr doch bei allen großen Kanälen auch, ich sehe das doch auf meinem Kontrollkanal was ihr wann und wie promotet.

Aber mal ehrlich, ich wäre schon mit Promotion auf jedem 2. Video zufrieden gewesen.
In der Realität bekam ich auf jedem 4-7 Video Promotion. Mein Kanal liked jedoch jeden Tag andere Mediakraft Kanäle. Das steht in keiner Relation. Ist das gerecht? Würdet ihr dafür Geld bezahlen? Auf Dauer macht das kein Netzwerkpartner mit und wird sich gezwungenermaßen von euch trennen. Bitte stellt euch mal die Frage nach einem gerechteren Promotionmodell, schon in eurem eigenen Interesse.

Anmerkung: Promotion ist das, was durchweg alle Netzwerke auf YouTube versprechen. Neben mehr Geld und höherer Reichweite. Anhand der Zahlen und Entwicklungen auf dem Kanal selbst, oder auch unter Zuhilfenahme von Tools wie z.B. SocialBlade, bekommt man sehr schnell das reale Bild der Situation. Nur bei wenigen Kanälen ist ein Wachstum zu beobachten. So stellt sich natürlich auch die Frage, ob diese wenigen Kanäle nicht auch ohne das Netzwerk gewachsen wären. Damit meine ich nicht speziell die Zahlen der Abonnenten. Wie man eindeutig auf dem Kanal von „Ponk“ sieht, wurden dort durch Promotion zwar viele Abonnenten rauf geschmissen, die Views der Videos bleiben allerdings weit hinter den Abonnenten zurück.


Wenn mein Kanal in die Promo kam, wurde er in 80% der Fälle immer von denselben Kanälen geliked: T…., N…., C….. Diese waren dann über die zwei Jahre, die ich bei euch bin, dann natürlich auch irgendwann wirkungslos. Wobei F… und T… auch noch sehr gute Freunde von mir sind und ich ihre Likes auch ohne euch bekomme. Soweit zur Schilderung der Promotionprobleme.
Die Promo durch euch habe ich dann vor einem Monat aufgegeben, ich war es leid immer wieder bei euch anzurufen und mir wieder die gleichen einfallslosen Ausreden anzuhören. Das Ganze war wirklich soweit, dass ich alleine bei dem Gedanken an euch ein schlechtes Gefühl hatte. Ich führe eine eigene Firma und ich habe genug Stress, da kann ich euch als zusätzlichen Arbeitsfaktor nicht gebrauchen. Als Netzwerk habt ihr mich anzurufen, wenn etwas mit der Promo nicht geklappt hat und nicht umgekehrt. So sehe ich das als Geschäftsmann, der selber Dienstleistungen anbietet.

Während der letzten zwei Jahre bei euch hatte ich 5 verschiedene Ansprechpartner. Andauernd wurden diese gewechselt, wussten nicht, dass sie für meinen Kanal zuständig waren usw…
Das Ganze kam mir sehr unprofessionell vor. Oft war es so, dass mein(e) Betreuer(in) weniger über YouTube und der Materie SEO wussten als ich. Ich will an der Stelle keine Namen nennen, da ich niemanden anschwärzen will, aber so viel Unwissenheit und Inkompetenz gehört meines Erachtens noch nicht einmal an die Kaffeemaschine. Wieso holt ihr euch keine Experten (alteingesessene YouTuber) für diese Posten? Wieso irgendwelche Medienkaufleute, die nicht einmal wissen was eine Creative Commons-Lizenz ist? Ich habe mit vielen Partnern aus dem Netzwerk darüber gesprochen und wir alle fragen uns hier dasselbe: Wieso stellt ihr hübsch lächelnde Menschen ein, die ihr Handwerk nicht beherrschen? Im Technikbereich hingegen macht ihr alles richtig, dort habe ich nur Experten gesehen, die wissen was sie tun, dort klappt es scheinbar. Dabei fällt mir gerade ein, dass ich drei mal nach der Kanalampel und einem Optimierungsgespräch für meinen Kanal nachgefragt habe, darauf warte ich noch heute.

Anmerkung: Auch das kann man bei vielen Netzwerken beobachten. Der Support arbeitet nicht effizient. Die Netzwerke sind nicht bereit, ihre Mitarbeiter entsprechend ihrer Qualifikation zu bezahlen. Das führt dann zu einer art „Telefon-Hotline“. Die können zwar die Probleme abfedern, aber keine konkrete Hilfe anbieten.


Nachdem ich das Gefühl hatte, dass meine Probleme und Anliegen kein Gehör finden, habe ich mich auf das Berliner Büro konzentriert. Dort suchte ich Anschluss und wollte dort mehr drehen.
Zu Anfang lief das noch recht gut, ich drehte einmal die Woche und festigte das mit einem meiner Formate. Bis ich keine Drehtermine mehr bekam und mir gesagt wurde, dass ich dort nicht mehr drehen darf, denn der Hintergrund gehört allein zu “…hier beliebiges Format einfügen…?“ Es waren keine Pappaufsteller, Kulissen, Requisiten usw. Wir reden nur von einem leeren Raum mit farbigen Hintergrund. An der Stelle dachte ich, ich wäre im falschen Film. Mir war nach Lachen und Weinen zugleich. Ich habe also noch einmal versucht eine Lösung dafür zu finden und wollte diplomatisch herangehen, da kam die SMS, dass ich es zu akzeptieren habe oder ich darf im Berliner Büro nicht mehr drehen. Als ich dann zurückgab, dass ich so etwas albern finde und ich mir gerade eine Leinwand als Hintergrund auf Ebay bestellt habe, wurde alles zurück genommen und gesagt, ich hätte alles falsch verstanden und ich dürfe natürlich doch drehen. (All das habe ich noch auf meinem Handy!) Seither drehe ich zu Hause vor meinem Hintergrund. Als ich mit anderen Berliner Netzwerkpartnern darüber geredet habe, haben sie mir meine Bedenken bestätigt: das Berliner Büro ist nur noch der Drehort für XXX und die XXXIIIXXX. Ab und zu darf noch T… kommen. Die meisten anderen werden jedoch vertröstet, da ja keine Kapazitäten frei sind. Das Ganze war als Anlaufstelle für Berliner YouTuber gedacht und nicht als XXX und XXXIIIXXX Büro. So hieß es zumindest bei der Einweihungsparty.
Ich finde das sehr schade, dass einige Netzwerkpartner gegenüber anderen bevorzugt werden.
Wenn ihr das klar als XXX Büro benennt, führt ihr wenigstens niemanden in die Irre.

Anmerkung: Bei den meisten Netzwerken sind die Produktionskapazitäten beschränkt. Natürlich ist es nicht möglich alle Netzwerkpartner dort unterzubringen. Aber wie hier schon erwähnt wird, sollte das auch klar kommuniziert sein. Die Enttäuschung ist sonst groß, wenn man gegenüber Kanälen mit vermeintlich starker Reichweiten, zurückstehen muß.

Mein Fazit:
Ich bin sehr enttäuscht über die Entwicklung, die das Netzwerk nimmt. Man wird nicht ernst genommen und Probleme werden nur verschoben und im Nachhinein verdrängt. Es kommt mir vor wie eine Maschine, die einige wenige Kanäle mit neuen Abonnenten füttern soll und mit diesen mehr Geld produziert. Der Einzelne bleibt dabei auf der Strecke. Ich muss sagen, dass ich die Menschen (euch) sehr schätze und mag, aber das reicht eben nicht aus um Partner bei euch zu bleiben. Rein aus meiner Sicht komme ich mir benutzt und nicht ernstgenommen vor. Als ob es nur um mein Geld und meine Abos ging. Unterstützung bekam ich von euch nur sehr selten. Z.B. als …… und ihr meinen Videoappell unterstützt habt, das fand ich super und rechne ich euch hoch an!
Ich trenne mich nicht freiwillig von euch, ich wäre gerne geblieben, aber unter den Umständen zwingt ihr mich zum Handeln. Ich werde versuchen euch in guter Erinnerung zu behalten und möchte euch versichern, dass meine Freundschaft zu euch bestehen bleibt! Wenn ihr also mal meine Hilfe braucht, meldet euch bei mir.
Abschließend möchte ich euch nahelegen meinen kleinen Bericht hier als Chance zu sehen. Ihr habt nun die Chance, Fehler in der Zukunft zu vermeiden, ein gerechteres Netzwerk zu schaffen, ein Netzwerk das langfristig Erfolg hat und seine Partner dadurch an sich bindet wie eine Familie.
Werdet das Netzwerk was wir uns wünschen.

Hochachtungsvoll, …..

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.7/5 (28 votes cast)
Mediakraft Inside. Ein YouTuber und sein Netzwerk., 4.7 out of 5 based on 28 ratings

Über °|~JoCognito

°|~ JoCognito. Administration und Beratung zum Thema Webvideo. Tutorials zur Videoproduktion, Social Media, Software und Hardware. Vorträge auf Kongressen und Veranstaltungen. Produzent, Cutter, VideoSEO, Netzwerker, Organisator, Visionär, Vater.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten auf Mediakraft Inside. Ein YouTuber und sein Netzwerk.

  1. Hans sagt:

    Naja, was heißt „euer Netzwerk entwickelt sich in die falsche Richtung“ – ich bin vor 1,5 Jahren aus genau diesen Gründen ausgetreten und finde mich in so gut wie jedem Punkt wieder. Seit Tag 1 sieht es bei MK SO aus und es wird auch nicht besser werden. Mittelgroße und mittlere Kanäle machen auch Mist und die großen Scheine holen die Big Player rein.

    Aktionen wie „MK Talents“ ist genau so eine Verarsche. Kleine Youtuber sind stolz, sich das Logo aufs Titelbild packen zu dürfen und werden zum Anreiz einmal gepusht – dann nie wieder. Hauptsache, sie sind mit ihrem Kanal bei MK unter Vertrag und damit für andere Netzwerke von der Bildfläche verschwunden.

    Belanglose Videos machen Klicks – und das will MK. Speziell ist da nicht gern gesehen – und kreativ schon gar nicht.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.0/5 (4 votes cast)
  2. Mr. Maikiu sagt:

    „Doch wenn ich dann mit meinem Kontrollkanal, bei dem ich alle Mediakraft Kanäle abonniert habe“ – Moment – heißt das etwa, dass wenn man in Mediakraft ist, man zwingend einen „geheimen“ Zweitkanal (Oder „Kontrollkanal“) braucht, wo man alle anderen Mediakraftkanäle abonnieren MUSS!? Das erinnert mich sehr stark an SUB4SUB! (Irgentwie ist das im heutigem YouTube verschwunden – so hab ich das Gefühl.)
    Falls das stimmen sollte – pervers.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 1.8/5 (4 votes cast)
    • Pablo sagt:

      Ich denke eher, dass er die Kanäle freiwillig bzw. aus Misstrauen abonniert hat, um zu sehen, ob die versprochene Promo tatsächlich erfolgt und durch welche Kanäle.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (5 votes cast)
    • Nein, das heißt es nicht. Das heißt nur, dass der Teilnehmer smart genug war das zu machen. So konnte er sehen, ob die Versprechen eingehalten wurden.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  3. DJTV sagt:

    Ich habe gerade sowas von lachen müssen da es genau das bestätigt was ich von Netzwerken eigentlich halte. Und das da auch unfähige Schönmenschen arbeiten die eigentlich keinen Plan vom Thema haben sowas kann ich mir gut vorstellen. Erinnert mich irgendwie wenn man junge Leute Fragt „was möchtest mal machen“? Irgendwas mit Medien….. Genau kein Plan bissl wichtig machen beim Meeting paar Fachbegriffe aufschnappen und beim Kundengespräch um die Ohren hauen aber eigentlich selber kein Plan von was der spricht. Ich verstehe auch nicht warum keine Leute da arbeiten die was von Youtube verstehen die selber einen Kanal haben und schon X Jahre somit Probleme etc kennen und eventuelle Lösungen haben oder Tipps an die Netzwerkpartner… Aber nein nicht doch das ist zu anstrengend ich setzte mich mal wieder in mein helles Lichterfülltes Designerbüro mache mein Mac auf Drink ne Latte und dabei schaue ich aus dem Fenster und denke mir mit meiner Nerdbrille in der rechten Hand. Ich hab es geschafft……

    Man lernt als Mitarbeiter bestimmt erstmal wie halte ich weniger Interessante Netzwerkpartner bei Laune ohne das se abspringen da man ja auch den kleinen Cent der Youtuber haben will was durch die Werbung kommt

    PS im Übrigen arbeite ich Hauptberuflich im Marketing/und meinen Kanal habe ich ohne Netzwerk oder externer Hilfe nach vorn gebracht. Über 600.000 Gesamtaufrufe fast 2000 Abonnenten und eine Facebookseite mit 1950 Fans. Und hier hab ich meine Erfahrungen eingebracht aus Bereich Marketing.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.4/5 (7 votes cast)
    • So wie es aussieht, wird versucht durch das sparen von Gehältern der Gewinn maximiert. Deswegen gibt es sehr viele schlecht bezahlte Mitarbeiter in den Netzwerken. Die schmeißen dann natürlich auch eher mal das Handtuch.
      Also eigentlich kein Unterschied zu der freien Wildbahn der deutschen Industrie heutzutage.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  4. Peter sagt:

    Ich habe das so verstanden, dass er den zweiten Kanal nur für Nachprüf-Zwecke selber angelegt hat und nicht so als ob das eine Anweisung von MK gewesen wäre.

    Und Ich glaub echt nicht, dass es jemandem von MK helfen würde, wenn er ein Abo mehr oder weniger hat.. Bei den Abo-Zahlen.

    Aber genauso wie Videos innerhalb der Kanäle von MK geliked werden (siehe Artikel), so schenken sie sich auch gerne mal ein bisschen Promo indem sie sich untereinander abonnieren.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
    • Hallo

      Das hast Du genau richtig verstanden.
      Alles andere würde auch keinen Sinn ergeben.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  5. SpdrM sagt:

    Na ja, was soll man dazu sagen?
    Für mich liest sich der Artikel ungefähr so: „Nachts ist es dunkel und im Winter kalt“.

    Aber es zeigt einmal mehr sehr schön die Hintergründe auf, wenn es um Webvideo-Business geht. Da ist einem (wie in jedem Business) jedes Mittel recht. Und das übrigens netzwerk-unabhängig. Das haben schon Leute in mühevoller Kleinarbeit selbst gemacht, da hat Herr Krachten noch in Fernsehsendungen Tee getrunken. Wer das anders sieht, hat ein ziemliches Brett vor der Waffel. Für mich sieht das aus wie normales Geschäftsmodell, ist in vielen Medien ja auch nicht anders.

    Nur geht Mediakraft da mit extremen psychologischen Tools ans Werk – den Stars selbst. Wenn die generische Klick-Maschine droht aufzufliegen, mal eben gleich einen Haufen lebende Bots engagieren, die sich freuen, im selben Netzwerk wie ihre „Vorbilder“ zu sein. Mit denen kann man machen was man will, YouTube sperrt die nicht weg. Was im Endeffekt passiert, dürfte klar sein. Die grossen grösser machen, die kleinen bitteschön so klein (und so lang) wie möglich behalten.

    Daraus resultieren dann so lächerliche Dinge wie die ganzen Abomillionäre bei teilweise nicht mal regelmässigen 300’000 Klicks. Völliger Bullshit für alle Beteiligten, minus diejenigen, die am Ende die Kohle aus dem Luftschloss einstreichen.
    Der eigentliche Hammer dürfte wohl dennoch noch bei den teilweise doch recht „unreifen“ „grossen“ folgen, die irgendwann die Realität mit voller Wucht ins Gesicht bekommen werden (Kindheit verschwendet, teilw. Studium abgebrochen, dies und das und immer unter dem Vorwand von Freundschaft, Netzwerkfamilie und gegenseitiger Hilfe. Mag ja bei ein paar Leuten stimmen, aber da regiert auch nicht selten das Geld noch „n bisschen“ mit…). Freue mich schon auf den Tag, wenn z.B. Heiko L. seinen eigenen Goldkäfig mal von aussen betrachten kann. Vorausgesetzt, er ist bis dann nicht komplett verblödet…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.5/5 (8 votes cast)
  6. Mister Blip sagt:

    Wer wohl mir „T….“ gemeint ist. Ich denke jedoch, da dies das Berliner Büro ist, ist hier eindeutig von einem gewissen sehr einseitig berichteten „News Network“ die Rede. Komischerdings hat diese Vereinigung innerhalb von 2 Monaten (und witziger Weise nach dem Rauswurf eines der GIGA Gründer, der dann auf einmal Mediakraft beigetreten ist), auf einmal mehrere Formate gleichzeitig gestarted (allgemeine Internet News, Technik News, dann „reguläre Weltnews“, und zu guterletzt auch einen Anime News Kanal bei dem ich mich heute noch frage „sind diese Bilder über haupt geklärt?!“).

    Ich denke davon ist hier eindeutig die Rede. Sprich – Mediakraft versucht definitiv das deutsche Maker Studios mit dazugehörigen Formaten (ich spreche die US Formate: Phillip Defranco News, Buzzfeed(s), etc) zu formen. Oder sollte ich eher sagen… kopieren?

    Deutschland hat in diesem Fall nur ein Problem… wir „Youtube Fans“ sind anfällig gegenüber Boulevard Themen. Und wenn dann dahiner ein geschultes Medienteam (Kaufmänner, Medien versierte Menschen wie Mr. AlexiBexi – nun übrigens auch die Multimedia Firma SATURN!!!) steckt, was haben wir dann? Richtig – einen neuen TV Sender der astreine Meinungsmache fördern kann. Siehe die Kondom Aktion, oder YT gegen Rechts (auch sehr Einseitig, wie alle Aktionen in diesem Bereich – aber lassen wir die Polit Themen).

    Wenn man nun noch Betrachtet, das weiterhin das Gerücht umgeht, dass YT bezahlten Premium Content anbieten möchte… wissen wir auch wo das hinführt.

    Danke für den offenen Brief. Sehr informativ. Bin mal gespannt wann das große Ganze zur Thematik in der breiten Masse erkannt wird. Denke aber das wird erst passieren, wenn es zu spät ist.

    Über den Meridianpunkt sind wir jedenfalls drüber.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.2/5 (5 votes cast)
    • Antares sagt:

      Ich glaube, du wirfst hier einige Sachen durcheinander, so stimmt es jedenfalls nicht.

      1. Das T.I.N.-Projekt hat bisher nur drei übergreifende Channels: Was Geht Ab ?! (allgemeine News), Techscalibur (Nerdstuff) und Urknall (Wissen).

      2. David Hain (ich nehme mal an, du meinst ihn) ist keiner der Gründer von GIGA, sondern war dabei, wie die Marke wieder aufgebaut werden sollte. Die einzigen, die wirklich als Gründer von GIGA bezeichnet werden können und die heute noch was auf YouTube machen, sind Gregor und Jochen (heute SupergamesTV, früher Gamesbereich bei GIGA Green) und einige wie Etienne bei den Rocketbeans.

      3. Mediakraft hat keinen Animechannel. Ich gehe mal davon aus, du meinst NinotakuTV, weil Frodo und LeFloid dort beim Trailer mal mitgemacht haben. Ninotaku gehört zum allyance Network, genau wie High 5 und der andere kleine Schwesterkanal vom Blitz. Die haben mit Mediakraft überhaupt nichts zu tun, nur sind einige wie Nino Kerl mit bestimmten Mediakraftlern gut befreundet, mehr nicht. Nebenbei ist allyance mit seinen Kanälen wie High 5, Ninotaku, der Blitz, GameTube etc. für mich noch eines der angenehmsten Netzwerke, zumal in der Nähe auch Nicht-YT-Projekte wie die Gamestar, die GamePro oder die OnlineWelten dazugehören, zu Letzteren gehört ja auch der Animexx e.V…

      4. Mediakraft kopiert bereits einige Channels ins Deutsche, da braucht es keine Überzeugung, das ist schlichtweg nicht neu. Die Leute um TopZehn machen das seit Jahren, alle 5 Channels sind Übertragungen von englischen Formaten, und Christoph Krachten hat jetzt noch einen neuen Themenkanal zum ersten Weltkrieg gestartet, wo er auch auf das Videomaterial vom British Pathé zurückgreifen kann. Auch ein englisches Originalformat.

      Zum Thema TV-Sender…
      Mediakraft ist nicht YouTube, das ist gottseidank immer noch so, und ich finde auch heute noch sehr viel Content, der im Fernsehen so in der Form keine Chance hätte und der mir in der Aufmachung doch noch sehr unterhalten kann. Mal als Beispiele…

      – die gesamte Creepypasta-Fraktion
      – Wissenkanäle wie MrWissen2Go/Geschichte2Go, CGP Grey oder das Gedächtnis der Nation
      – Ralph Ruthe
      – einige wenige Animechannels, allen voran GrandlineTV und NinotakuTV
      – bestimmte Magazine, vor allem aber das Future Music Magazine und FlensTownTV als mein Regionalmagazin (war echt überrascht, Letzteres auf YouTube zu finden, wenn ich ehrlich bin)
      – Die Channels zu meinen Lieblingsvereinen (ansonsten hätte ich arge Probleme, an Zusatzcontent von der SG Flensburg-Handewitt oder Aston Villa zu kommen)
      – rechtlich einordnende oder kritische Kanäle wie Videoamt oder KanzleiWBS
      – die Channels meiner Lieblings-DJs bzw. der EDM-Labels
      – der ein oder andere Tech Channel wie TabTech, DrWindows oder Tech Impact
      – SemperVideo

      Das ist nur ein kleiner Einblick in die breite Schneise, die ich selber abonniert habe, aber das sind für mich noch gute Channels, an denen ich auch heute noch Spaß habe. Und Mediakraft ist da nicht mehr vertreten.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 4.7/5 (3 votes cast)
      • Mister Blip sagt:

        Der Animexx e.V. hat einen YouTube Kanal?! Sorry – aber in diesem Zusammenhang halte ich meinen Kommentar lieber zurück.

        Was GIGA anbelangt.. ich habe nicht die komplette Zeit vor der Mattscheibe verbracht um mit zu bekommen, wer nun genau wo welche Fäden zieht. Ist mir auch egal, da das Team ja fast wöchentlich damals gewechselt hat. Es ging nur durch die Medien (sprich YouTube), und ich dachte mir „Giga? Alter Gaming TV Kanal… okay“. Wurde auch sehr hoch gepokert das ganze, mit Fingern gezeigt, etc. Ein Hang zu Drama war also definitiv vorhanden.

        NinotakuTV war für mich nach der riesen Promo von anderen Berliner Youtubern ein rotes Tuch. Auf KanzleiWBS wurde zu der Zeit noch groß wegen Copyrights und Klärung von Bildmaterial gesprochen, und parallel dazu haben die großen Kanäle weder Impressum noch Quellangaben oder sonstiges gemacht (Doctor Frodo und NinotakuTV schreibe ich in diesem Zusammenhang ganz oben auf die Liste!). Mal davon abgesehen, dass diese News absolut reißeirsch aufgezogen sind, und definitiv das Format des Münchner Netzwerkes entsprechen (mir war auch, dass das Impressum tatsächlich dort hin deutete!). Resultat – abschalten, bewusst ignorieren.

        Wo diese Youtuber alle jetzt sind in Sachen Netzwerken, keinen Schimmer. Ich habe nicht den „attention to detail“ – und das interessiert mich auch nicht. Hierbei scheinst du ja relativ firm zu sein. Sonst würdest du mich nicht permanent korrigieren. Auch höre ich z.B. vom sogenannten „T.I.N. Projekt“ zum ersten mal?!

        Was „Mediakraft ist nicht YouTube“ anbelangt…
        Sagt das mal YouTube Deutschland in Sachen Launch Page. Hierbei bekomme ich nämlich einen anderen Eindruck. Und die hälfte der Kanäle die du angesprochen hast, sind auf nicht deutschen Boden.

        Und lass mich bitte nicht zur Thematik „Future Music“ und „Computer Music“ anfangen. Nur ein Hinweis… non legale Software Lizenzen in den „In the Studio“ Videos. Geht IMO auch nicht! Aber dazu muss man sich etwas in der Audiowelt bewegen, um das genauer zu verfolgen und das Ausmaß zu verstehen. Aber es passt gut zur Thematik „Vorbildfunktion“.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      • Hallo
        Danke für deinen Kommentar.

        An der Stelle, dass Mediakraft nicht YouTube Deutschland ist, möchte ich allerdings auch vorläufig widersprechen. 😉

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  7. Pingback: Divimove Inside. Ein ehemaliger Mitarbeiter spricht.Webvideo Blog by °|~JoCognito.

  8. Patrick G sagt:

    HAHA, ich weiß wer euer „Insider“ ist…ist aber auch sehr offensichtlich.
    Zu MK ich bin dort auch beigetreten, auf Grund geringer Reichweite jedoch MK-Talents.
    Dort habe ich dann jedoch recht schnell die Marken für gewisse interne „Milestones“ erreicht für die dann weitere „Crosspromotion“ versprochen wurden, diese Crosspromotion wird mir ja eigentlich bereits im Vertrag versprochen, aber auch ich verstehe, dass bei über X Kanälen nicht jeder gleich behandelt werden kann.
    Wenn dann jedoch selbst bei dem erweiterten Milestones nicht die Verspechen eingehalten werden, werde selbst ich grantig.
    Nach mehrmaligen (sehr unproduktiven) Meilverkehr, platzte mir irgendwann die Hutschnur, und ich habe vermehrt meinen Unmut im MK-Talent-Forum Kund getan.
    Was erst zur Löschung meiner Einträge führte, und später sogar eine Sperre mit sich führte.
    In den angesprochenen Mails hieß es jedoch immer wieder, „Crosspromotion soll über das Forum stattfinden“, aber wie denn, wenn ich dort gesperrt bin????

    In der Zwischenzeit habe ich schon öfter meinen Austritt gefordert, jedoch hieß es immer wieder „2 Jahre Laufzeit blablabla“, jedoch habe ich mehrfach erwähnt, dass MK seinen Vertrag nicht erfüllt;
    – es fand keine Crosspromo seitens MK statt
    – keine Werbedeals ect…
    in meinem Vertrag steht nichts von wegen „Crosspromo bitte selber machen“ (das kann ich auch ohne MK).
    Irgendwann lenkten sie ein, und schickten mir einen Aufhebungsvertrag, welchen ich unterschrieben zurück schicken sollte…Moment ich soll etwas unterschreiben, um aus einem „Vertrag“ auszusteigen für den ich NICHTS unterschreiben musste?
    Dazu kam der Inhalt…Schweigepflicht UND 24 Monate keine anderen Verträge mit anderen Medien die Mit MK in Konkurenz stehen….Was ungefähr ALLE Medien und Werbeagenturen einschließen würde. Also wäre ich raus aus dem Vertrag aber dennoch gebunden.
    Das Ganze habe ich natürlich abgelehnt, danach kam ein zweiter Vertrag (aus Kulanz) ohne diese 24 Monatssperre, aber nochmal „Ich unterschreibe nichts, um aus einem Vertrag zu kommen, der durch „klicken sie hier, um sich einzuloggen“ geschlossen wurde“.
    Dann kam diese oben genannte Forumssperre, das war natürlich der Todesstoß für MK, denn in den Mails hieß es ja immer „wir erfüllen doch unseren Vertrag, du kannst doch Crosspromotion im Forum machen“. Da in meinem Vertrag jedoch nichts von möglichen Sperren stand, hatte MK endgültig diesen Vertrag gebrochen.
    das ganze habe ich ihnen auch so beschrieben, mit der Androhung, darüber zu berichten, ja sogar einen kleinen Bumper vor meine Videos zu schalten, in dem ich erkläre warum MK sch**ße ist. Kurz darauf wurde ich von meinem Vertrag erlöst.
    Ganze 3 Monate blieb ich bei MK, länger war es nicht auszuhalten.
    Während gute Kanäle in den Talents versauern (auch viel „bessere“ als meine), werden andere einfach durchgewunken, z.B. zwei Fussbal-Kanäle, oder einige Beauty-Kanäle, die weniger Views hatten, teilweise sogar neu erstellt wurden.
    Das liegt einfach an der Werbeabteilung von MK offenbar sind sie nur in der Lage billige DM-Produkte zu promoten, da machen also werden die Kanäle entsprechend ausgesucht, oder man setzt sich ins gemachte Nest, aber selber noch etwas neues Aufbauen, was nicht schnell einige Klicks bringt, ist dort wohl nicht mehr interessant genug.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.